Siebstation MPS-30 für Metallpulver

Hinter der Typenbezeichnung MPS-30 steht eine mobile Sieblösung für Metallpulver in additiven Fertigungen mit höherem Materialbedarf. Die Maschine bietet dafür eine Vorlagekapazität von 30 Litern und siebt zu drei Liter Aluminiumpulver pro Minute. Die Siebstation lässt sich über das integrierte Touch-Display autark vor Ort bedienen. Für die zentrale Steuerung wird die MPS-30 in die Prozessführungsebene einer additiven Fertigung integriert.

Facts that will convince you

  • Inertisierung des Arbeitsraums mit Argon oder Stickstoff
  • 7‘‘ HMI mit bedienerfreundlicher Menüführung
  • Automatisierte Abläufe beim Saugen, Inertisieren und Sieben
  • Maximale Ergonomie
  • Leicht zu reinigen, zu demontieren und verfahrbar
  • Nutzung mit Behältern und Rohrleitungsanbindung
Request an offer

Produktbeschreibung

Die Siebstation MPS-30 bietet über die Rezeptverwaltung im Touch-Panel (HMI) verschiedene Programme zum Sieben unterschiedlicher Werkstoffe. Daraus folgt, dass die Dosierung der Metallpulver mit einer Förderschnecke in das Siebmodul drehzahlgesteuert erfolgt. Sämtliche Komponenten der Maschine lassen sich mit Blick auf schnelle Umrüstung und Reinigung leicht wechseln oder zerlegen. Der ergonomisch durchdachte Aufbau spart Zeit und sorgt für mehr Arbeitskomfort.

Technische Daten

  • Sieb mit Linearantrieb und Ultraschallreinigung
  • Siebfläche ca. 1200 mm²
  • Maschenweite 63, 75, 90, 100 μm
  • Behältervolumen:
    • Vorlage 30 Liter
    • Gutkorn bis 20 Liter
    • Überkorn bis 5 Liter
  • 7″ HMI mit übersichtlicher Menüführung
  • Rezeptverwaltung für Pulvermanagement
  • Betriebsspannung 110-230 V, 50-60 Hz
  • Leistungsaufnahme max. 0,5 kW
  • Druckluft 4-6 bar
  • Siebleitstung (3 Liter)
    • Titan, Nickel & Edelstahl ca. 30 Sekunden
    • Aluminium ca. 60 Sekunden

Maße / Gewicht

Max. Abmessungen:

  • Breite ca. 1050 mm (ohne Schlauch)
  • Tiefe ca. 1100 mm
  • Höhe ca. 2100 mm

 

Leergewicht ca. 450 kg

Optionen

  • Unterschiedliche Sauglanzen
  • Behälter für Gut- und Überkorn
  • Ausgabe der Proszessdaten über USB
  • Individuelle Einbindung in Ihre Prozesse
  • Alle erforderlichen Rohrleitungen, Ventile, etc.

Unsere Pulversiebstationen in Ihrem Prozess

Die Siebstationen von IB Additive bieten maximale Flexibilität bei der Einbindung an eine Vielzahl von 3D-Druckern. Mit dem Sieben des neuen und gebrauchten Metallpulvers erhöhen Sie die Sicherheit, qualifiziertes Metallpulver in den Bauraum einzubringen.

Häufig gestellte Fragen zu der MPS-30

Die individuell abgestimmte Fördertechnik inkl. Rohrleitungen, Pumpen, Abscheidern, Mischer, etc, liefern wir gerne mit. Auch die Montage und Inbetriebnahme erfolgt durch uns.

Mit der MPS-30 können Sie den Bauraum durch die geöffnete Tür der Baukammer aussaugen. Hierfür sind keine Schnittstellen am Drucker erforderlich.

Ja, solange nur ein Werkstoff verwendet wird können parallel mehrere Laserdrucker betrieben werden. An die MPS-30 können mehrere Drucker angeschlossen werden. Bei Überschreiten der maximalen Kapazität können mehrere Pulversiebstationen als Siebinseln agieren.

Gerne übernehmen wir die Planung, Lieferung und Montage aller erforderlichen Komponenten für Sie. Die Inbetriebnahme inkl. Leistungsfahrt ist dabei selbstverständlich.